Praxis Dr. med. Gisela Ohm-Maschler



Zu meiner Person

  • Biologiestudium, Abschluss 1971
  • Medizinstudium, Abschluss 1976
  • Weiterbildung zur Ärztin für Allgemeinmedizin bis 1986
  • Erziehungsurlaub, zwei Kinder
  • Niedergelassen seit 1990
  • Zusatztitel Psychotherapie 1990
  • Weiterbildung zur Ärztin für Psychotherapeutische Medizin 1998
  • Weiterbildung in der Traditionellen Chinesischen Medizin
    A-Diplom 1995 (Institut für Traditionelle Chinesische Medizin in Freiburg)
    B- Diplom 2001 bei der DÄGfA ( Deutsche Ärztegesellschaft für Akupunktur)
    Zertifikat für Akupunktur der Ärztekammer Schleswig-Holstein
    Zusatzbezeichnung Akupunktur der Ärztekammer Schleswig-Holstein
  • 2001 Studienaufenthalt in China
  • seit 2001 Lehrbeauftragte für Akupunktur an der Universität Lübeck
Mitglied im Qualitätszirkel für Akupunktur und Phytotherapie Lübeck seit 1993
Mitglied im Forum Akupunktur Lübeck und Umgebung
Mitglied der DECA
(Deutsche Gesellschaft für die Dokumentation von Erfahrungsmaterial der Chinesischen Medizin)
Mitglied im Qualitätszirkel Psychotherapie
Mitglied im Qualitätszirkel Allgemeinmedizin


Bei meiner Arbeit als junge Ärztin war ich oft frustriert, dass ich bei vielen Befindlichkeitsstörungen und chronischen Beschwerden meiner Patienten durch mein erlerntes Wissen zwar Linderung, aber meist keine grundsätzliche Änderung in Richtung Gesundheit einleiten konnte. Auch konnte ich oft Beschwerden, die Patienten angaben, nicht in dem bekannten System der westlichen Medizin einordnen. Ich suchte daher nach Möglichkeiten, meine Wahrnehmung zu erweitern.

Zunächst in der Psychotherapie und später in der Traditionellen Chinesischen Medizin fand ich dann medizinische Systeme, die mir ein neues Verständnis chronischer Krankheiten und Befindlichkeitsstörungen ermöglichten. Vor allem faszinierte mich, dass diese beiden Systeme, die aus so unterschiedlichen Kulturen heraus entwickelt worden waren, eine sehr ähnliche Sichtweise darüber haben, wie sich Krankheiten entwickeln.

Die Betrachtungsweisen dieser drei unterschiedlichen medizinischen Systeme (westliche Schulmedizin, Psychotherapie, Traditionelle Chinesische Medizin) erlauben eine ganzheitliche Medizin zum Nutzen des Patienten. Das gemeinsame Ziel aller Bemühungen ist die Erhaltung, bzw. die Wiederherstellung der Gesundheit. Welcher Weg dabei für jeden Patienten der beste ist, muss jeweils individuell entschieden werden.

 
                 




(c) 2013 - www.art-pool.net